Geschichte

Heras hat eine interessante Geschichte

Seit seiner Gründung 1952 hat sich Heras als solides Unternehmen positioniert. 1999 wurden die Aktivitäten in temporäre (Heras Mobile) und permanente Zaunsysteme (Heras BV) unterteilt. Temporäre Sicherheitssysteme sind ein spezielles Fachgebiet und erfordern einen noch intensiveren direkten Kontakt sowie pfeilschnelle Logistik und Montage. Heras Mobile und Heras BV sind zwei selbständige Unternehmen. Beide Unternehmen gehören wie Bruder und Schwester zur selben Familie. Erfahren Sie mehr über unsere interessante Geschichte und unsere Innovationen.

Alles begann in einer Scheune

Am 1. April 1952 startet Frans Ruigrok, Sohn eines Schmieds, in einer Scheune das Unternehmen Hekwerk Industrie Eindhoven. Als einer der Ersten entscheidet sich Ruigrok für die Standardisierung und Serienproduktion von Zaunanlagen. 1958 wird der Name in Heras geändert. Wiederum als Erster befestigt Ruigrok an jedem Zaun ein kleines Heras-Schild. Eine brillante, weil einfache Lösung für kostenlose Markenwerbung.

Europas erster Bauzaun

Meilensteine in den 60er-Jahren sind das Erreichen der Umsatzgrenze von 1 Million Gulden (1960) und der Umzug nach Oirschot (1966). Zu dieser Zeit ist Heras schon landesweit aktiv. 1966 bringt Heras den ersten Bauzaun Europas auf den Markt, damals noch mit Maschendraht. Zwischen 1968 und 1970 werden auch Niederlassungen in Belgien und Deutschland eröffnet.

Größter Vermieter von Bauzäunen

Bahnbrechende Erfolge gibt es auch in den 80er Jahren zu vermelden. Stadionzäune und Systeme zur Zugangskontrolle sind die Antwort auf den zunehmenden Fußballvandalismus. Heras entwickelt ‚grüne‘ Zäune für Umweltschutzbarrieren und sorgt für die Sicherung zahlreicher Haftanstalten in den Niederlanden und Deutschland. 1989 bringt Heras den ersten Gitterzaun auf den Markt. 1992 beginnt Heras mit der Vermietung temporärer Bauzäune.

Geschichte Mobile Fencing & Security, Heras Mobilzaun

Vom Zaun zur Geländesicherung

Den Anfang des 21. Jahrhunderts markiert - sicherlich nach den Anschlägen auf das WTC - ein radikales Umdenken: Inhaber von gefährdeten Standorten und wertvollen Objekten verlangen Komplettlösungen für Perimeterschutz. Im Jahr 2007 folgt wieder eine Neuheit für den Bausektor: Elektronische Baustellensicherung. Für die Hafenkomplexe von Exxon Mobil in Rotterdam und Antwerpen übernimmt Heras den größten und schwierigsten Auftrag seiner Geschichte.

Nachhaltige Innovation

Heras erhält als Erster in seiner Branche das Zertifikat CO2-bewusst. Es werden Zaunsystemlösungen zur Stromerzeugung für die Neutralisierung von Stickstoff und für Kommunikationssysteme entwickelt. An temporären Standorten sind Plug and play-Schiebe- und Drehtore nicht mehr wegzudenken. Mobile Drehkreuze ermöglichen ein System zur Personenregistrierung mit automatisierter Weiterleitung. Heras Mobile erwirbt die Exklusivrechte für die Noise Control Barrier. Heras Mobile hat in 21 europäischen Ländern sowie in Amerika, Kanada und im Nahen Osten eine starke Marktposition.