Die häufigsten Probleme auf der Baustelle: Teil 1

Kennen Sie die Situation? Sie haben ein Bauprojekt begonnen, haben alles gründlich durchgeplant, stoßen allerdings während des Prozesses auf einige Probleme. Genehmigungen dauern länger als erwartet oder andere Hindernisse kommen zustande. In diesem Blogartikel beschreiben wir die häufigsten Probleme auf dem Baugelände und wie Sie diese am besten umgehen können.

1. Vandalismus und Kriminalität

Wenn man die Risiken auf einer Baustelle genauer betrachtet, können Vandalismus und Diebstahl kaum umgehen werden. Es besteht immer die Gefahr, dass Unbefugte die Regeln missachten und Materialien und andere Gegenstände unerlaubt mitgehen lassen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Bauplatz immer gut abgesichert ist und dass beim Missachten der Regeln, strenge Maßnahmen getroffen werden. Die richtige
Baustellenabsicherung beginnt mit einem hochwertigen Bauzaun, sicheren Schellen und einer guten Aushebesicherung. Zudem gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Nutzung von Stacheldraht und Überwachungssystemen, die eine bessere Baustellenabsicherung garantieren.

F505041 Assembly Combi Cityfence_72dpi_1280x853px_E_NR-666

2. Unerwartete Zusatzkosten

Während des Bauprozesses kommt es nahezu immer zu unerwarteten Kosten. Wenn ein Prozess aufgrund von Diebstahl von Baumaterialien und Werkzeugen zeitlich stillgelegt werden muss, entstehen folglich sowohl direkte als auch indirekte Kosten. Die direkten Kosten beziehen sich in erste Linie auf die Wiederbeschaffung der gestohlenen bzw. beschädigten Materialien, die indirekten Kosten umfassen die geläufigen Personalkosten,
die trotz der Arbeitsunterbrechung gezahlt werden müssen. Zudem können auch die Wetterbedingungen oder die Verzögerung von bestimmten Genehmigungen den Arbeitsprozess verlangsamen. Sorgen Sie deshalb vor dem Start des Bauprojektes für eine gut durchdachte Planung und holen Sie sich Ratschläge von Fachberater bezüglich der Kalkulationen.

3. Mangelnde Kommunikation zwischen den Parteien

Vom Auftraggeber zum Bauunternehmer über Fabrikanten bis hin zum Installateur – bei einem Bauprozess sind sämtliche Parteien betroffen. Allerdings hört man immer wieder, dass es auf vielen Baustellen oftmals zu Kommunikationsproblemen kommt und dass unzureichende Absprachen gemacht werden. Eine gute Abstimmung zwischen den Mitarbeitern und eine feste Ansprechperson, die schlussendlich alle Entscheidungen trifft
und für die Koordination des gesamten Arbeitsprozess zuständig ist, erleichtert die Arbeitsvorgehensweise.

Darüber hinaus tragen Bauzaunbanner zur Optimalisierung der Kommunikation bei. Sie sorgen nicht nur für einen Sichtschutz, sondern fungieren auch als Werbefläche und Kommunikationsmittel für Passanten. Mithilfe solch eines Bauzaunbanners werden die Passanten über das Bauprojekt informiert und können zugleich Kontakt mit der
dementsprechenden Firma oder der Kontaktperson aufnehmen. Die Bauzaunbanner sollten mit den Bau- und Sicherheitsvorschriften versehen sein und nahezu am Eingang platziert werden.

4. Baustellensicherheit

Statistiken zufolge ist die Anzahl der (tödlichen) Unfälle in der Bauindustrie in den letzten Jahren gestiegen. Die Unfälle kommen oftmals zustanden, da Sicherheits- und Gehörschutzvorschriften nicht eingehalten werden oder Schutzhelme und -kleidung nicht getragen werden. Sorgen Sie somit dafür, dass besonders die Führungskräfte darauf achten, dass die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden und sprechen Sie Ihre Mitarbeiter ruhig darauf an, sollten sie sich nicht an die Regeln halten. Mithilfe von Lärmschutzmatten können Sie die Lärmbelästigung auf Baustellen wirksam reduzieren und eine wohlfühlende Arbeitsatmosphäre schaffen.

011_Heras_Maaseik_bewerkt

5. Einrichtungsprobleme

Vor allem in Städten, wo der Raum meist nur begrenzt ist, treten häufig Einrichtungsprobleme auf. Die Lieferanten müssen sich oftmals mit limitierten Auf- und Entladekapazitäten zufriedengeben. In diesem Fall raten wir Ihnen Mobilzäune zu benutzen, die nicht auf herausstechenden Bauzaunfüße, sondern an Pfosten befestigt werden. Zudem empfehlen wir Ihnen eine strukturierte Planung aufzustellen und die Liefertermine aufeinander abzustimmen.

Weitere Probleme, die auf Baustellen auftreten, können Sie im zweiten Teil nachlesen.


 

Themen: BaustellenabsicherungSicheres und nachhaltiges Arbeiten,

Veröffentlicht von Olaf Rauschenbach über 11 September 2018