Boskalis realisiert N69 mit 6 km Bauzaun von Heras

Heras fällt als Lieferant auf. Boskalis zeigt sich wegen der schnellen Montage, der korrekten Ausführung der Arbeiten und Lieferungen sowie wegen der sicheren Arbeitsweise zufrieden. Alle Arbeiten wurden in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen ausgeführt.

Boskalis realisiert N69 mit 6 km Bauzaun von Heras
- Ben Helderop
von Boskalis Nederland B.V.

Boskalis Nederland BV realisiert aktuell das Projekt „Bau der N69 Anschluss Luikerweg auf der Schnellstraße A67“. Ben Helderop ist Bauführer für dieses Projekt. Für die sichere Ausführung der Arbeiten wird 6 km temporärer Zaun benötigt. Boskalis hat mit Heras Mobilzaun einen Rahmenvertrag abgeschlossen. Aufgrund dieses Vertrags wurde für dieses Projekt Kontakt aufgenommen. Nach den Gesprächen mit Stef Manders, dem Account Manager von Heras, wurde der Auftrag erteilt. Inzwischen wurden folgende Produkte von Heras geliefert und montiert:

  • 1648 St. Bauzaun Typ M400 ohne Eckstücke geliefert
  • 723 St. Rohre geliefert
  • 990 St. Kunststoffblöcke geliefert
  • 3652 St. Klemmen geliefert

1940 m Bauzaun wurden semi-permanent mit 38 Stück doppelten Bauzauntoren aufgestellt. Für diese Lieferung wurden acht Transporte benötigt.

Wir fragten Ben Helderop nach seinen Erfahrungen mit Heras bei diesem Projekt.

„Die Mitarbeiter von Heras haben gute Arbeit geleistet. Das Aufstellen wurde perfekt und schnell ausgeführt. Bei Boskalis arbeiten wir sicher. Darum waren wir froh, beobachten zu können, dass Heras unseren Anforderungen in Bezug auf sicheres Arbeiten voll und ganz entspricht. Alle Arbeiten wurden in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen ausgeführt.“
„Heras hat mich vom schnellen Projektstart bis zur Umsetzung und Abnahme überrascht.“
„Die Mitarbeiter von Heras konnten sich durch echten Service, eine schnelle Lieferung, gute Kommunikation auszeichnen. Fragen wurden schnell aufgegriffen und bearbeitet, und die Verhandlungen wurden offen und ehrlich abgeschlossen.“ 

Boskalis freut sich auf die weitere Umsetzung dieses Projekts an diesem besonderen Projektstandort. Die Strecke des Projekts führt durch landwirtschaftliche Nutzflächen und Naturschutzgebiete, damit der Anschluss gebaut werden kann. Dies wird bei allen Arbeiten berücksichtigt.