Lärmbelästigung rund um Baustellen

Ursachen, Vorschriften, Trends und Lösungen

Die meisten Baustellen befinden sich in dicht besiedelten Gebieten mit erhöhter Lärmempfindlichkeit. Zum Schutz der Bewohner müssen Bauherren und Baubewilligungsbehörden für lärmmindernde Maßnahmen sorgen. Lärmbelästigung kann allerdings auch den Fortschritt von Bauvorhaben ernsthaft gefährden, wodurch zusätzliche Kosten und Probleme entstehen.
In Europa gelten bestimmte Vorschriften zur Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm.
Diese Richtlinien zielen darauf ab, in Europa ein gemeinsames Konzept zur Vermeidung, Verhütung
oder Verringerung der schädlichen Auswirkungen der Belastung durch Umgebungslärm einzuführen.

Das von Heras-Mobile erarbeitete Whitepaper zeigt auf, was Sie rund um das Thema „Lärmbelästigung am Bau” wissen und beachten müssen!

Das Whitepaper beinhaltet folgende Themen:

     ● Wann werden Geräusche zu Lärm?
     ● Gesetze und Vorschriften
     ● Entwicklungen und Folgen
     ● Praktische Tipps für eine lärmgedämmte Baustelle
     ● Was kann Heras Mobile Fencing & Security für Sie tun?

Heras Noise Control Barrier 2.0 E0805 no filter(37)

 

Baulaerm Whitepaper

Erfahren Sie alles rund um Ursachen, Vorschriften, Trends und Lösungen zum Thema „Baulärm“.
Laden Sie das vollständige Whitepaper jetzt herunter.

In Deutschland gibt es beispielsweise verschiedene Rechtsgrundlagen zur Begrenzung des Lärms
gewerblicher Baustellen:

  1. Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
  2. 32. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (32. BImSchV)
  3. Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Schutz gegen Baulärm – Geräuschimmissionen (AVV
    Baulärm)

Letztere legt die Richtlinien fest, nach denen die spezifische Lärmbelastung einer Baustelle und damit
die Immissionen, die während der Bauzeit der Nachbarschaft zugeschrieben werden, berechnet
werden können. Werden diese Immissionsgrenzwerte um mehr als 5 dB (A) überschritten, sind
Maßnahmen zu ergreifen. Zu diesen Maßnahmen zählen unter anderem:

     ● Einsatz lärmarmer Baugeräte bei nächtlichen Bauarbeiten und in besonders schützenswerten  
        Bereichen (z.B. in Wohngebieten)
     ● Informationen für alle Anwohner, wenn sich anormaler Baulärm nicht vermeiden lässt
     ● Einhaltung der Lärmschutzanforderungen und Einhaltung der Immissionsnormen

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Whitepaper.


Jetzt Whitepaper herunterladen und weiterlesen.

 

Picture of Olaf Rauschenbach

Worin liegt Ihre Herausforderung?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Selbstverständlich informieren Wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über unsere Produkte und Serviceleistungen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin über den nachstehenden Button.