Der richtige Baustellenschutz für jede Phase des Bauprojektes

Diebstahl oder Vandalismus auf Ihrer Baustelle können teuer für Sie werden und zudem Ihr Bauprojekt erheblich verzögern. Wie sorgen Sie dafür, dass unerwünschte Personen keinen Zugang zu Ihrem Gelände bekommen? Optimaler Baustellenschutz ist auf die Bauphase des Projektes abgestimmt. Sie müssen wissen, wann Ihre Baustelle für Diebe und Vandalen attraktiv ist und Ihren Schutz dementsprechend anpassen. In diesem Blog erkläre ich, welche Produkte Ihnen in jeder Bauphase dabei helfen, Diebe und Vandalen fernzuhalten.

Turnstile_1280x854px_E_NR-3541
Phase 1: Die Fundierungsphase

In der ersten Phase des Bauprojektes wird das Fundament gelegt. In dieser Phase sind noch relativ wenige Personen am Projekt beteiligt und werden kaum teure Materialien oder Geräte verwendet. Dadurch liegt der Schwerpunkt noch nicht auf dem Schutz des Projektes.

Produkte, die für das Bauprojekt in dieser Phase unverzichtbar sind? Ein stabiler Zaun, auf die richtige Weise montiert, für eine deutliche Abgrenzung des Projektes. So bieten Sie Ihren Mitarbeitern genügend Raum, um ihre Arbeit zu erledigen und halten Sie unbefugte Personen vom Projekt fern. Dies trägt nicht nur zu Ihrem Baustellenschutz bei, sondern Sie erhöhen damit auch die Sicherheit, da Anwohner nicht versehentlich auf Ihre Baustelle gelangen und so einer Gefahr ausgesetzt werden.

Den Zugang regeln Sie mit einem Zugangstor oder Drehkreuz für Menschen sowie einem Dreh- oder Schiebetor für Fahrzeuge. In der ersten Phase legen Sie die Basis für den Verlauf des restlichen Bauprojektes. Denken Sie deshalb gut über einen optimalen Durchfluss von Fahrzeugen nach, sodass - auch in späteren Bauphasen - möglichst wenig Staus entstehen.

Phase 2:Die Rohbauphase

In der Rohbauphase wird das Betonskelett errichtet oder beginnen Sie mit dem Bau von Wohnungen. Daran sind verschiedene Fachleute beteiligt und folglich ist es natürlich betriebsamer auf der Baustelle. Das hat Folgen für Ihren Baustellenschutz.

Ein Zugangskontrollsystem hilft Ihnen, die Kontrolle darüber zu erhalten, wer Zugang zu Ihrer Baustelle bekommt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Einrichtung einer Zugangskontrolle. So kann ein Dreh- oder Schiebetor mit einem Handywähler oder Handsender bedient werden. Ein Handsender bietet Ihnen die Möglichkeit, das Tor mittels Fernbedienung zu öffnen. Für die Verwendung eines Handywählers müssen Sie selbst nicht anwesend sein. Benutzer rufen eine spezielle Nummer an, wonach sich das Tor automatisch öffnet. Den Zugang für Personen regeln Sie mit Hilfe einer automatisierten Pass- oder Fingerabdruckkontrolle. So wissen Sie sicher, dass lediglich befugte Personen Zugang zu Ihrem Gelände erhalten können.

Um sicher zu sein, dass Ihre Baustelle nach der Arbeitszeit gut geschützt ist, können Sie Ihren Zaun mit Bewachungskameras mit Detektion ausrüsten. Die Kameras legen permanent fest, was rund um Ihre Baustelle passiert. Wenn nach der Arbeitszeit jemand auf Ihre Baustelle kommt, wird das Detektionssystem aktiviert. Zu diesem Zeitpunkt wird automatisch eine Warnung an den Projektleiter oder die Alarmzentrale gesendet.

buildinsite_1280x854px_E_NR-3499

Phase 3:Die Abbauphase

In der letzten Phase des Bauprojektes wird oft teure Apparatur verwendet, wodurch ein guter Schutz sehr wichtig ist. Der Schutz, der zuerst an der Außenseite des Zauns positioniert war, kann jetzt zu der Stelle mit den höchsten Schutzrisiken verlegt werden: die Innenseite Ihrer Wohnung oder des Gebäudes.

In diesem Fall ist die alleinige Verwendung einer Detektion häufig ausreichend. Wenn in dieser Phase des Bauprojektes jemand zu ungewöhnlichen Zeiten das Gebäude betritt, ist sofort deutlich, dass es sich um einen unerwünschten Besucher handelt. Wenn nach der Arbeitszeit jemand das Gebäude betritt, wird automatisch eine Meldung ausgelöst, sodass der Projektleiter oder die Polizei in Aktion treten kann.

Wie halten Sie Kriminelle von Ihrer Baustelle fern?

Diebe und Vandalen haben auf Ihrer Baustelle nichts verloren. Wie sorgen Sie dafür, dass diese - vor allem in den letzten Phasen des Bauprojektes - fernbleiben?

Der Einsatz des richtigen Schutzmaterials ist ein Schritt in die richtige Richtung. Möchten Sie Ihren Baustellenschutz jedoch wirklich gut organisieren, dann gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. 

Wir sind uns nicht nur der Tatsache bewusst, dass jede Baustelle anders aufgebaut ist, sondern auch, dass die Umgebung in die Bewertung der Risikofaktoren einbezogen werden muss, da sie eine wichtige Rolle spielt. Wir führen Sie durch einen Punkteplan, um ein optimales Sicherheitskonzept für Ihre Baustelle auszuarbeiten.

Profitieren Sie von einem unverbindlichen Beratungsgespräch!

 

Themen: Baustellenabsicherung,

Veröffentlicht von Lou Spierings über 02 Juli 2018
Senior Account Manager at Heras Mobile Fencing & Security